Drei überlebenswichtige Punkte

SV Grün-Weiss Brauweiler 1961 - TSV Hertha Walheim 1:4

Die Hertha hat im Abstiegskrimi mit Brauweiler drei überlebenswichtige Punkte eingesammelt. „Es war die beste Saisonleistung, seit ich diese Mannschaft übernommen habe“, berichtete Walheims Coach Mirko Braun. „Und das, weil wir im Gegensatz zu den vergangenen Partien von der ersten Minute an hellwach waren und nicht erst in der zweiten Halbzeit mit dem Fußballspielen angefangen haben.“

Beleg für den aufmerksamen Beginn der Gäste waren die beiden frühen Treffer durch Thorsten Hensel (11.) und Manuel Krebs (14.). Nach dem Seitenwechsel legte der kurz zuvor eingewechselte A-Jugendliche Vinzent Zingel sogar noch das 3:0 nach. „Da haben wir ein glückliches Händchen bewiesen“, freute sich Braun. Das zwischenzeitliche 1:3 (60.) blieb nicht mehr als ein kurzer Stimmungsdämpfer, in der Schlussphase stellte Manuel Krebs mit seinem zweiten Treffer (88.) den alten Abstand wieder her. Durch den Erfolg schaffte die Hertha den Sprung über den Strich und rangiert momentan auf Platz 13.

Schiedsrichter: Michael Kohling (VFL Köln) - Zuschauer: 100

Tore: 0:1 Thorsten Hensel (11.), 0:2 Manuel Krebs (14.), 0:3 Vinzent Zingel (65.), 1:2 Lukas Kremer (56.), 1:4 Manuel Krebs (86.)


Quelle: https://www.fupa.net/berichte/fc-inde-hahn-sv-eilendorf-erklimmt-nun-platz-drei-2373365.html

0 Ansichten

© 2018  -  TSV Hertha Walheim e.V. - All Rights Reserved.