Hertha's U18 mit zäher Kost

Samstag: SpVg Frechen 20 - TSV Hertha Walheim II 0:6

Die Walheimer U18 hatte bei brütender Hitze zwar viel mehr Spielanteile; so richtig flüssig lief der Ball aber nicht. Die wenigen Chancen, die in der ersten Halbzeit heraussprangen, konnten nicht genutzt werden. Selbst ein Strafstoß kurz vor der Pause rollte weit am Tor vorbei. Frechen kam bis zur Pause nur sehr selten in Richtung Walheimer Strafraum. Gefährlich wurde es dabei aber nicht.

Nach der Pause zahlte sich der Aufwand der Gäste dann auch aus; Timo Peters erzielte die Führung für die Hertha (53.). Am Spiel änderte sich danach aber wenig. Walheim mit viel Ballbesitz und einigen Möglichkeiten, Frechen verrichtete ihre Arbeit vornehmlich in der eigenen Hälfte. Mit zunehmender Spielzeit zahlten beide Teams der Hitze Tribut; aber die Walheimer hatten ein paar mehr Körner im Tank. In den letzten zehn Minuten erzielten sie noch fünf weitere Treffer.


SpVg Frechen 20:

Theofilos Armoutidis, Niklas Krause, Kilian Borghardt, Vincent Johannes Scholz, Simon Falterbaum, Fabio Ventura Viana, Daniel Herold, Noah Masvama, Mario Ceko, Marc Bartodziej - Trainer: Philip Tschersich


TSV Hertha Walheim II: 

Raimo Borgmann, Nick Dümenil, Aron Roefe, Nathan Luzua, Forrest Sidney Eschweiler, Johannes Löhr, Alexander Bayer, Jan Körfer, Jan Pütters, Sascha Carl, Luca-Leonardo Bini - Trainer: Dominic Bougé - Trainer: Stefan Wegener


Schiedsrichter: Lukas Fischer


Zuschauer: 30


Tore: 0:1 Timo Peters (53.), 0:2 Luca-Leonardo Bini (81.), 0:3 Forrest Sidney Eschweiler (85.), 0:4 Luca-Leonardo Bini (87.), 0:5 Eigentor (89.), 0:6 Luca Offermann (90.)

28 Ansichten

© 2018  -  TSV Hertha Walheim e.V. - All Rights Reserved.