Herthas U17 siegt im Pokalhalbfinale

U17 Pokal für Verbandsmannschaften

Souverän zog die Walheimer U17 am gestrigen Mittwochabend gegen DJK FV Haaren ins Finale des U17 Pokal für Verbandsmannschaften ein. Mit 4:1 schlugen sie den Ligakonkurrenten aus Haaren.

Von Anfang an waren die Walheimer Spieler hell wach und liefen die Heimmannschaft früh an. Nach fünf Minuten hämmerte Lars Joshua Rompf bereits einen Ball an die Querlatte.  Nur zwei Minuten später zeigte sich der gleiche Spieler dann treffsicherer und erzielte das 1:0 für die Walheimer U17. Dabei nahm der Hertha Angreifer einen schönen Steckpass von Ronny Frankort auf und schob den Ball am Haarener Torwart vorbei.

Im Anschluss hatte die Hertha mehrfach die Möglichkeit das Ergebnis höher zu schrauben. Jedoch war immer wieder der gut aufgelegte Haarener Torwart zur Stelle.

Ende der ersten und Anfang der zweiten Halbzeit kam die Heimmannschaft dann besser ins Spiel und hätte durch einen Weitschuss, der nur ganz knapp über das Hertha Gehäuse strich, durchaus den Ausgleich erzielen können.  Doch auch die Hertha blieb im Spiel und aus einem tollen Konter in der 47.Spielminute musste dann eigentlich das 2:0 fallen. Doch wieder wurde die Chance nicht verwertet und im Gegenzug stand es auf einmal 1:1.

Die Walheimer Mannschaft blieb jedoch souverän und spielte immer wieder tollen Fußball und erarbeitete sich eine Chance nach der anderen. So konnte Lars Joshua Rompf in der 61. Minute das 2:1 erzielen.

Das 3:1 wurde von Luca Balzereit sehr gut eingeleitet, Lars Joshua Rompf scheiterte erst am Torwart, kam aber noch zum Nachschuss, der von einem Haarener Spieler nur noch ins eigene Tor abgefälscht werden konnte. Das entscheidende 4:1 konnte dann Said Tschacoura in der Schlussphase erzielen.

Fazit: Souverän ins Pokalfinale eingezogen und endlich mit 4 Toren eine gute Torausbeute erzielt.

0 Ansichten

© 2018  -  TSV Hertha Walheim e.V. - All Rights Reserved.