Stadionheft zum Heimspiel gegen Arminia Eilendorf

Liebe Fußballfreunde, liebe Herthaner,

herzlich willkommen zum heutigen Heimspiel unserer Hertha gegen Arminia Eilendorf. Mein besonderer Gruß gilt unserem Gast samt Anhang aus Eilendorf sowie natürlich den

Unparteiischen der heutigen Partie.

Nach dem überaus gelungenen Saisonstart erlebten wir letzte Woche beim Auswärtsspiel in Schafhausen einen Dämpfer. Da kommt es nicht ungelegen, dass uns

heute mit Arminia Eilendorf ein packender Lokalkampf ins Haus steht, wo die Mannschaft sich zerreißen wird, um zurück in die Erfolgsspur zu finden.


Nach der Eroberung der Tabellenführung, gab es letzte Woche Grund genug, mit viel

Selbstvertrauen nach Schafhausen zu fahren. Und obwohl unsere Elf von Coach Mirko

Braun bestens auf den heimstarken Gegner und die Gegebenheiten eingestellt wurde,

kam unsere Truppe schlichtweg nicht aus dem Quark. Bevor wir in der Partie einigermaßen ankamen, stand es schon 2:0 für die Hausherren, die in der 1. Halbzeit

einfach grelliger und aktiver waren. In der 2. Halbzeit waren wir gewillt und bemüht den

Fuß zurück in die Tür zu bekommen, aber unter dem Strich fehlte uns an diesem Tag jegliche Konsequenz und Durchschlagskraft, um einer geschlossenen Mannschaftsleistung von Schafhausen Paroli zu bieten.


Unter der Woche wurde das Spiel klar analysiert und im Training, mit Hinblick auf das heutige Derby gegen Arminia Eilendorf, intensiv hingearbeitet. Mit etwas Abstand muss man akzeptieren, dass unser Weg dieser Saison nicht nur von Siegen und Sonnenschein gepflastert sein wird, sondern Rückschläge dazu gehören. Allen ist jedoch klar, dass heute gegen die ambitionierte Arminia eine deutliche Leistungssteigerung kommen

muss, um wieder in die Spur zu kommen.

Mit der Arminia aus Eilendorf erwartet uns heute eine Top-Truppe der Landesliga, die aktuell mit 13 Punkten auf Platz sechs stehend, sicher noch Potential nach oben hat. Es ist davon auszugehen, dass der Weg der Arminen weiter nach oben in der Tabelle führen wird, wenn die Mannschaft einmal richtig in Tritt kommt. Sowohl mannschaftlich als auch individuell sind die Eilendorfer mit das Beste, was die Landesliga zu bieten hat. Der Kader ist qualitativ gut besetzt und mit Thiemo Huppertz, Justin Strauch und Jan von Ameln begrüßen wir drei verdiente Ex-Herthaner ganz besonders im alten Wohnzimmer!

In beiden Partien in der letzten Saison hieß der Sieger Arminia Eilendorf und jedem Einzelnen ist bewusst, dass heute eine Topleistung gefragt ist.


In der Falc Immobilien Arena sowie im „Bolzplatz“ wird auch heute wie immer für das

leibliche Wohl aller Zuschauer gesorgt.


Liebe Stadionbesucher, ich hoffe mit Ihnen auf einen unterhaltsamen und für unsere

Hertha erfolgreichen Fußballnachmittag!

Dirk Benoit

© 2018  -  TSV Hertha Walheim e.V. - All Rights Reserved.