U19 von Hertha Walheim startet mit Auswärtssieg in die Rückrunde

Zum Rückrundenauftakt der A-Jugend Mittelrheinliga gelang der U19 von Hertha Walheim ein wichtiger 3:1 (0:0) Auswärtssieg beim TuS Blau-Weiß Königsdorf. Damit überflügelte die Hertha den bis dato punktgleichen Tabellennachbarn und kletterte auf den zehnten Tabellenplatz mit nunmehr 4 Punkten Abstand auf einen Abstiegsplatz.


Dohun Lee erzielte in der 68. Minute die zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Führung für die Hausherren, die unmittelbar danach noch eine weitere gute Möglichkeit zum Ausbau der Führung ungenutzt liegen ließen. Die mit einem arg dezimierten Kader angereisten Herthaner kämpften sich aber ins Spiel zurück und Nikola Culum gelang in der 76. Minute der Ausgleich. Am gegnerischen Strafraum umkurvte er zwei Königsdorfer und zirkelte den Ball mit links unhaltbar ins linke untere Toreck. Die Hertha spürte nun, dass noch mehr drin war als nur ein Remis und lief weiter an. In der 86. Minute brachte Innenverteidiger Oliver Marx die Hertha dann in Führung als er bei einer Ecke goldrichtig stand und den Abpraller ins Netz hämmerte. Nur zwei Minuten später sorgte Flügelflitzer Abdullah Basogul dann für die endgültige Entscheidung. Eine zu kurze Rückgabe konnte er vor dem herauseilenden Torwart erlaufen, diesen umkurven und ins leere Tor zum 3:1 einschieben.


„Ich freue mich riesig für die Jungs, dass sie das Spiel noch gedreht und einen ganz wichtigen Sieg eingefahren haben“, so ein freudestrahlender Hertha-Coach Hans-Peter Lipka. „Das war heute zwar fußballerisch kein Gala-Auftritt aber eine wirklich tolle kämpferische Leistung von uns. Dieser Sieg ist gut für die Moral in der Truppe“, so Lipka weiter. „Jetzt haben wir zwei Heimspiele hintereinander gegen unsere Tabellennachbarn. Da müssen wir unbedingt nachlegen“, gibt Lipka die Marschroute für die Spiele gegen Hohenlind und Siebengebirge vor.



FVM-Pokal: Etwas unglückliches Aus in der zweiten Runde

Im FVM-Pokal schied die Hertha, die zuvor den Kreispokal Aachen für sich entschieden hatte, in der zweiten Runde aus. Nach einem souveränen 6:2 Sieg beim Bezirksligisten Eintracht Verlautenheide in der ersten Runde, verlor die U19 in der zweiten Runde das Heimspiel gegen den Ligakonkurrenten 1. FC Düren etwas unglücklich mit 1:3 (0:0). Düren trifft nun im Viertelfinale des FVM-Pokals auf den Bundesligisten Viktoria Köln.

20 Ansichten

© 2018  -  TSV Hertha Walheim e.V. - All Rights Reserved.